Mitglied Pikto

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. WEITERE INFORMATIONEN

Ok

Wie gelangen historische Materialien in unser Magazin? Auf welche Weise kann man das Archiv vor Ort nutzen? In den folgenden beiden Videos möchten wir einen Einblick in unseren Alltag im Archiv der Arbeiterjugendbewegung geben. 

Was passiert eigentlich mit dem Material, das im Archiv der Arbeiterjugendbewegung abgegeben wird? In diesem Video zeigen wir den Weg eines Plakates der Roten Falken Österreichs von der Übernahme über die Digitalisierung, Verzeichnung und Erschließung bis hin zur Lagerung im Archivmagazin. 

Wer eigenes Material zur Arbeiter*innenjugendbewegung hat und dieses gerne archivieren möchte, kann sich gerne bei uns melden!

Wie läuft ein Besuch im Archiv der Arbeiterjugendbewegung eigentlich ab? In diesem Video zeigen wir, wie man das Archiv vor Ort nutzen kann. Egal, ob zur Recherche für eine Master-Arbeit oder Dissertation, zur Vorbereitung für ein Referat oder einen Workshop: Das Archivteam legt gerne die benötigten Archivalien zu euren Themen bereit und berät bei allen Fragen rund um das Thema Arbeiter*innenjugendbewegung. Dafür muss man sich allerdings anmelden, damit alles für den Besuch vorbereitet werden kann. 

Vielen Dank an Lars Herden vom Bildungsreferat des Salvador-Allende-Hauses für die Zusammenarbeit beim Videodreh! 


Blicken Sie auf das Bild, um zu unserer Datenbank zu gelangen


 

Folgende Objekte können online recheriert werden:

Bücher / Zeitschriften / Fotografien / Filme / Tondokumente / Flugblätter / Plakate /Textilien.


Zur Archivdatenbank   

Achtung:

Die Aktenbestände sind nicht online zugänglich. Dafür ist die Recherche vor Ort im Archiv notwendig. Bei Nachfragen zu den Aktenbeständen ist das Archiv gerne behilflich.

 

 

 

 

Aus bestimmten Leistungen des Archivs können Kosten für die Nutzerinnen und Nutzer des Archivs entstehen. Um welche Leistungen es sich dabei handelt und wie hoch die möglichen Kosten sind, entnehmen Sie bitte der unten stehenden Gebührenordnung.Allgemein gilt, dass das Archiv der Arbeiterjugendbewegung bemüht ist, alle Interessierten bei der Beantwortung Ihrer Fragen und der Bearbeitung Ihrer Angelegenheiten zu unterstützen.Wenn Sie Fragen an das Archiv haben, sind wir Ihnen gerne behilflich!

Nutzer*innen außerhalb der achivtragenden Jugendverbände:

Kosten
Selbstgezogene Kopie A4, 1 Stück   0,20
Selbstgezogene Kopie A3, 1 Stück   0,30 €
Auftragskopie A4, 1 Stück   0,25 €
Auftragskopie A3, 1 Stück             0,35 €
Pauschale für Bearbeitung und Versand eines Kopierauftrags
10,00 €

Erstellung digitaler Reproduktionen auf CD-Rom; Versand u. Material, zzgl. Bearbeitungsgebühr pro angefangene 30 Minuten

  5,00 10,00 €

Honorar für Rechercheaufträge pro angefangene 30 Minuten

Abdruckgenehmigung für Fotos pro Stk.

10,00 €

30,00

Nutzer*innen der tragenden Jugendverbände und Mitglieder des Förderkreises "Dokumentation der Arbeiterjugendbewegung":

Selbstgezogene Kopie A4, bis zu 10 Stück (bezogen auf ein Projekt) kostenfrei
Selbstgezogene Kopie A4, ab der 11. Kopie pro Stück   0,10 €
Selbstgezogene Kopie A3, bis zu 5 Stück (bezogen auf ein Projekt)  kostenfrei
Selbstgezogene Kopie A3, ab der 6. Kopie pro Stück   0,20 €
Auftragskopie A4, 1 Stück   0,15 €
Auftragskopie A3, 1 Stück   0,25 €
Erstellung digitaler Reproduktionen auf CD-Rom; Versand u. Material

  5,00 €

 


Für Anfragen an das Archiv, die über die Vorbereitung einer Recherche vor Ort hinausgehen, gelten sinngemäß die gleichen Vorgaben wie für Benutzungsanträge; insbesondere müssen sie die Anerkennung der Gebühren- und Nutzungsordnung enthalten. Die Grenzen solcher Anfragen und die Bedingungen ihrer Behandlung sind ebenfalls durch die Benutzungsordnung geregelt.

Aus bestimmten Leistungen des Archivs können Kosten für die Nutzerinnen und Nutzer des Archivs entstehen. Um welche Leistungen es sich dabei handelt und wie hoch die möglichen Kosten sind, entnehmen Sie bitte der unten stehenden Gebührenordnung.

Allgemein gilt, dass das Archiv der Arbeiterjugendbewegung bemüht ist, alle Interessierten bei der Beantwortung Ihrer Fragen und der Bearbeitung Ihrer Angelegenheiten zu unterstützen.


Wenn Sie Fragen an das Archiv haben, sind wir gerne behilflich!

 

Plakatsammlung


Die Benutzung des Archivs der Arbeiterjugendbewegung steht allen Interessierten offen und ist, soweit sie in den Räumen des Archivs erfolgt, kostenlos. Voraussetzung der Recherche im Archiv ist ein Antrag auf Benutzung. Dieser Antrag kann formlos erfolgen, muss aber die Anerkennung der Benutzungsordnung des Archivs enthalten. Der Benutzungsantrag erfolgt schriftlich per Post oder elektronisch. Das PDF- Formular kann ausgefüllt und uns zur Bearbeitung per Email, Fax oder Briefpost zugesandt werden. Die Benutzungsordnung erklärt, welche weiteren Angaben im Benutzungsantrag enthalten sein müssen.

Für Anfragen an das Archiv, die über die Vorbereitung einer Recherche vor Ort hinausgehen, gelten sinngemäß die gleichen Vorgaben wie für Benutzungsanträge; insbesondere müssen sie die Anerkennung der Gebühren- und Nutzungsordnung enthalten. Die Grenzen solcher Anfragen und die Bedingungen ihrer Behandlung sind ebenfalls durch die Benutzungsordnung geregelt.

 


 

Benutzungsantrag

Benutzungsordnung

 

 

 

Uns finden

Zum Seitenanfang